GZU feierlich eröffnet

04. Oktober 2021

Zahlreich waren sie, die Attraktionen und Aktionen, die sich die Firmen im Geschäftszentrum Urmiberg GZU zur Eröffnung einfallen liessen. Die LANDI Schwyz und der HeimisCH-Laden warteten mit verschiedenen Degustationen auf, ein Grillstand bändigte die Fleischtiger, ein Traktorenparcour die kleinen Zappelphilippe. Beim Drehen eines Glücksrades winkten UFA-Gutscheine sowie alltagspraktische Giveaways, und die kleinsten Besucherinnen und Besucher freuten sich über einen Luftballon. Bei Beck Roman gab es Kaffee und Gipfeli zum Spezialpreis, ebenso das neue Gourmet-Panini  «UrmiChnebl» sowie ein Mittagsmenü. Wer einen Blick hinter die Kulissen der innovativen Bäckerei mit Konditorei und Confiserie werfen wollte, konnte dies während eines geführten Rundganges durch die Produktionsräumlichkeiten mit dem angegliederten Eventraum tun.

Viel zu tun auch für Verkehrsdienst

Zum Dessert sorgte das originelle Gelati-Velo der Blüemlisberg AG mit seinem beliebten, «geisskalten» Ziegenmilch-Glace für eine willkommene Abkühlung, nachdem das Thermometer dank Föhnunterstützung zeitweilig auf fast schon sommerliche Temperaturen angestiegen war. Alle Hände voll zu tun hatten ebenfalls die Parkeinweiser, die zu Spitzenzeiten auf sämtliche Parkplatzreserven in der Umgebung zurückgreifen mussten, aber dabei stets die Übersicht behielten.

Die einheimischen KMU-Betriebe, die im GZU ein neues Zuhause gefunden haben, zeigten sich begeistert über die Besucherfrequenzen und die positiven Kundenreaktionen der ersten drei Tage. Der moderne Holzbau, der von den Strüby Unternehmungen realisiert worden ist, überzeugt durch seine hellen und grosszügigen Räumlichkeiten. Dank den 2900 Kubikmetern Schweizer Holz, die hier verbaut worden sind, fühlt sich jede Besucherin und jeder Besucher sogleich wohl.

Zertifikate überreicht

Bereits am Mittwoch Abend erfolgte für geladene Gäste die Eröffnung der LANDI Schwyz mit seinem angegliederten HeimisCH-Laden mit Produkten aus der Region und der Schweiz. Interessiert und begeistert wurden die neuen Lokalitäten sogleich in Beschlag genommen. Beim anschliessenden Essen im dritten Obergeschoss mit verschiedenen Dankesreden aller Beteiligten überraschten die Strüby Unternehmungen die Verantwortlichen der LANDI Schwyz mit der Übergabe zweier Zertifikate. Diese bestätigen, dass für den Bau des GZU 2943 Kubikmeter Schweizer Holz verbaut wurden, welche wiederum 2528 Tonnen CO2 dauerhaft einlagern.